Unser kleinstes Mitglied im Mittelpunkt

(Peter Foerster) - Am 10.03.2018 fand das Anjagen, 3D Wettkampf auf Tierattrappen verschiedenster Grösse und Entfernung, in Cottbus Briesen unter kühlen und teils regnerischen Bedingungen statt.

Schon die Anfahrt für die 146 Kilometer musste zeitig erfolgen, da der Einschreibebeginn ab 8.30Uhr angesetzt war und bekanntlich zeitiges Erscheinen einen entspannten Wettkampfbeginn garantiert.

Also war 06.00Uhr die Nacht zu Ende.

 

Frühstück, Zähneputzen, Einpacken , ….Abfahrt. Die ganze Zeit der Anreise über hatte es mehr oder weniger geregnet.

Laut Wetterbericht hatten wir auch Sachen für Sibirien und Afrika mit, was sich später als sehr nützlich herausstellte, da wir vor der Hunterrunde mit den Sachen auf Sommer umgestellt haben. Es wurde sehr warm…..;-)

 

Es erfolgte erst die Erwärmung und dann das Einschiessen. Plastiktüten über den Pfeilen sorgten für Schutz vor Nässe.

 

Kurz noch gestärkt, dann ging es los…..

Die Gruppen fanden sich zusammen und der Startbeginn erfolgte.

 

Von Ziel zu Ziel steigerte sich Louis mit unglaublichen Ehrgeiz und Konzentration, dass unsere Gruppe schon zeitig witzelte, dass er unter den ersten drei landen wird, wenn er so weiter schießt.

Unbeirrt zog der Adler seine Runde und hatte so gut wie keine Fehlschüsse.

Kill’s und Körpertreffer wechselten sich kontiunierlich ab….Unsere Gruppe war baff über die Leistung.

Zum Schluss standen ca 10km auf dem Schrittzähler, die Füsse waren rund und der Nachmittag da.

 

Auf Grund der super Leistungen waren wir gespannt auf das Ergebnis.

Was dann kam hat alle aus den Latschen gehauen. Unfassbares Raunen und Gratulationen von allen Seiten haben es bestätigt: Louis hatte tatsächlich gewonnen.

Sowohl die Einzel-, als auch die Gesamtwertung Jugend.

 

Respekt!!!! Und noch mal Glückwunsch….

 

Artikel und Bilder von Peter Foerster - Danke für die Zuarbeit.